* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Wenn Einschlafen eine Herausforderung ist...

Hallo, ich bins wieder und ich habe mich da wohl in etwas hineingesteigert. Ich denke immer an jemanden, mit dem ich schon einmal eine Art Affäre hatte als ich von meinem Ex eine sehr lange Zeit getrennt war. Mit diesem Typen habe ich viel zu tun und es kam mindestens einmal fast dazu, dass ich meinem damaligen Freund fremdgegangen bin. Allerdings bin ich es nicht. Das wäre für mich ein No-Go. Also wenn so etwas spontan passiert, ist es etwas anderes, aber damals habe ich da auch schon mal mehr und mal weniger drüber nachgedacht. Geplantes Fremdgehen ist für mich pure Feigheit. Entweder man schwärmt für sich, wendet die Energie für seinen Partner auf oder zieht einen Schlussstrich. Und das eine Mal hatte ich sogar ein richtig schlechtes Gewissen, obwohl technisch gesehen nichts passiert ist. Naja... Und eben dieser Typ geht mir nun nicht mehr aus dem Kopf, wo ich darf... Letztes Wochenende war es ein mehr oder weniger inoffensichtlich/offensichtliches hier und da berühren und ansehen und eine leicht zu lange Umarmung als Verabschiedung. Es fühlt sich alles so toll an. Aber ich weiß, dass es einfach nur eine Ablenkung davon ist, dass ich vor sehr kurzer Zeit einen Viertel meiner Lebenszeit "weggeworfen" habe. Zumindest was mein Liebesleben angeht. Ich hatte so viele Pläne und hatte gedacht, dass ich den Mann gefunden habe, mit dem ich die Pläne umsetzen kann. Aber anscheinend doch nicht. Als ich gesagt habe "Ich glaube, das wird mit uns nichts mehr", da hat er noch nicht einmal widersprochen. Es ist so unfair. Spielt er nur den coolen Macho oder hat er schon länger nicht mehr richtig gefühlt und war nur zu feige? Naja ich schweife ab. Ich will nicht in selbstherrlichem Selbstmitleid verfallen... Ich freue mich auf das kommende Wochenende, da sehe ich den neuen/alten Typen wieder. Ich frag mich was passieren wird. Am Wochenende und danach. Ich frage mich, ob er Beziehungsmaterial wäre. Und das obwohl ich eigentlich noch gar keine neue Beziehung will. Ich will auch gar keine Bekanntschaften machen. Beim letzten Mal bin ich in die Welt gezogen und hatte Spaß. Diesmal habe ich Tinder und wische nur nach links. Naja... Alles ist so kompliziert... Dieser eine Typ ist super nett, allerdings denke ich auch, dass er das ist, weil er bei mir landen will. Und eigentlich braucht er sich dazu nicht einmal großartig anstrengen, denn ich habe immer noch das Gefühl im Kopf, das ich hatte, als er mich an dem einen Abend umarmt hat. Es hat sich nicht wie ein "Ich-will-dich"-Umarmen angefühlt, sondern mehr wie ein "Ich-lass-dich-nicht-gehen"-Umarmen... Aber da ist noch die zweite. Eine langjährige Freundin von ihm, sein "heimlicher" Schwarm. Wenn sich etwas entwickeln würde, wäre die Gefahr groß, dass ich die Nummer Zwei bleibe. Oder sogar nur eine kurze Geschichte der Nähe. Und ich meine, unsere Freundschaft hat die paar Wochen starker Zuneigung mit einem leichten Holpern überstanden, aber was wäre, wenn wir uns nicht heimlich treffen und nicht sagen, dass das alles nur zum Spaß ist. Was ist das, wenn wir uns sagen, dass es nicht mehr passt... Ohmann, ich würde damit gerne so ausführlich mit jemandem sprechen, aber er ist in meiner Clique, genauso wie meine Freundinnen. Und dazu kommt noch, dass eine meiner besten Freundinnen seine Ex ist. Ich habe es ihr beim letzten Mal beichten müssen, nachdem die anderen es bei einer Art Festival von meinem betrunkenen Ich erfahren haben... Oh, ich weiß noch eine tolle Erinnerung von früher. Wir waren mit der Clique im Erlebnis-Schwimmbad und wir haben Händchen gehalten und versucht kurz einmal zu verschwinden (um uns in die Augen zu sehen, küssen und Händchen halten, sonst nichts...), aber die anderen sind schwuppdiwupp aufgetaucht und das wars :D Ja, ich denke, ich weiß, dass ich ihm gerne wieder nah wäre. Ich weiß nur noch nicht wie nah, aber dazu gehören ja bekanntlich auch zwei Leute. Und zu der Frage, wie offiziell das werden soll, ja, dazu kann ich nichts sagen. Dafür brauche ich noch mehr Zeit um nachzudenken. So, morgen ist leider erst Donnerstag, dann kommt Freitag und dann sehe ich ihn wieder. Und weil wir woanders feiern und dort übernachten müssen, werde ich ihn bis Sonntag irgendwann sehen

So, falls sich überhaupt jemand mein unstrukturiertes Gewäsch durchgelesen hat, sage ich ganz herzlich danke und wünsche euch eine gute Nacht!
6.4.16 22:19
 
Letzte Einträge: Meine Freunde... , Viel passiert, Leben


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung